Das Einatmen von Nanoclays verursacht nur minimale und vorübergehende Lungenschädigungen.

 

Das Einflößen von Sepiolite-Nanoclays in die Lunge von Ratten führte nur zu einer vorübergehenden Entzündung der Lunge und es wurden keine negativen Effekte auf andere Organe beobachtet [1]. Jedoch verursachten Sepiolite-Nanopartikel die Bildung von mehrkernigen Riesenzellen (sog. giant cells). Die biologische Bedeutung dieser Beobachtung ist allerdings noch unklar. Eine Studie an Arbeitern eines Werkes für die Herstellung von Sepiolite-Nanoclays hat gezeigt, dass die Lungenfunktion derjenigen Arbeiter, welche einer höheren Staubkonzentration ausgesetzt waren, erheblich schlechter war [2].

 

Literatur arrow down

  1. Warheit, DB et al. (2010), Toxicol Lett, 192(3): 286-293.
  2. McConnochie, K et al. (1993), Thorax, 48(4): 370-374

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok