NanoGECO Logo

NANOGECO - Nanopartikelerzeugung durch Zerstäubungsverfahren beim Sprühbeschichten

 

 

Im Rahmen des transnationalen Forschungsprojektes NanoGECO soll im Detail die Erzeugung von Nanopartikeln durch Zerstäubungsprozesse in Sprühbeschichtungen untersucht werden. Für die Untersuchungen eingesetzt werden verschiedene Farbmaterialien mit und ohne technisch hergestellte Nanomaterialien sowie organische und anorganische Pigmente, Spritzpistolen und industrielle Spraydosen. Nach sorgfältiger Probenahme des nicht-flüchtigen Anteils der Farbaerosole werden unterschiedliche Experimente zur Charakterisierung der nicht-flüchtige Fraktion der sowie der chemischen Substanzen des Aerosols durchgeführt. Dafür kommen verschiedene Aerosol-Messtechniken zum Einsatz, mit denen sich Partikelgrößenverteilung und -konzentration im Lackoverspray für Nano- und Submikrometer-Partikel bestimmen lassen. Numerische Simulationen der Verdampfung und Trajektorie der Tröpfchen werden zur verbesserten Charakterisierung des Farbaerosols beitragen. Toxikologische Studien mit einem Ganzkörperexposition Modell werden durchgeführt, um das potenzielle Risiko der menschlichen Exposition zu bewerten.

 

Projekt-Webseite: www.nanogeco.eu/

Projekt-Seite auf www.sinn.eu: www.siinn.eu/en/joint-calls/2013-second-siinn-call/call-2-funded-projects/nanogeco/,171.html

 


Laufzeit : 01.01.2015 - 31.12.2017


 

Projektleitung

Dr. Julie Laloy, Namur Nanosafety Centre (NCC), University of Namur, Namur (DE)

 

Projekt-Partner

 

Assoziierte Partner

 


 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.